Sonntag, 6. Januar 2013

So viel Resonanz

So, heute kommt mal ein Blogpost von mir, statt von meiner Frau ;)

Als ich heute auf die Statistiken dieses Blogs geschaut habe, wurde mir doch etwas anders.

Der offene Brief meiner Frau wurde in nur zwei Tagen von mehr als 15.000 Menschen gelesen.
Damit ging auch eine sehr beachtliche Zahl an E-Mails und Kommentaren einher.
Mich persönlich freut dabei, dass die Kommentare nicht nur überwiegend, sondern ausschließlich positiv waren.

Wir haben von Euch allen so viele warme Worte erhalten, dass es sehr schwer ist auszudrücken, was für ein Gefühl das in uns wachruft.
Auch wenn es in der ganzen Diskussion die rund um den 29c3 geführt wurde, auf beiden Seiten Menschen mit teilweise sehr verhärten Meinungen gibt, sind die große Mehrzahl der Menschen in dieser Community doch sehr warmherzige und tolerante Leute.

Im Gegensatz zum Alltag in der realen Welt da draußen, kamen plötzlich Menschen auf uns zu und haben uns freundschaftlich die Hand entgegengestreckt und uns unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass meine Frau in ihrer Mitte willkommen ist. Diese Leute haben klargemacht, dass es für sie keinerlei Rolle spielt, dass sie ein wenig anders "tickt" als andere.
Was kann sich eine Community mehr wünschen, als das? Welches Statement an die Kritiker dort draußen könnte stärker sein als das?

Und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei diesen Menschen für ihre Einladung bedanken, die sie uns gegenüber ausgesprochen haben.
Die betroffenen Personen wissen schon was gemeint ist.

Aber auch ein herzliches Dankeschön an alle anderen der mehr als 15.000 Leser.
Wir hätten niemals geglaubt, dass der Brief meiner Frau so viele Menschen erreicht.

Das macht den täglichen Kampf mit Behörden, Krankenkassen und teilweise verbohrten Medizinern mit mittelalterlichen Ansichen sehr viel leichter.

Ach verflucht. Jetzt werde ich schon als Kerl ganz gefühlsduselig :)

Aber eines muss ich noch loswerden. Geeks, Nerds und Hacker sind immer schon sehr stolz auf ihr Können und ihre Kreativität gewesen.
Lasst Euch gesagt sein, ihr könnt auch stolz auf Eure soziale Ader sein.


Vielen Dank

Frank

Kommentare:

  1. Auch als Kerl darf man gefühlsduselig sein :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Einzige was hier noch fehlt ist ein Flattr-Button, sozusagen als «Summon»-Funktion, mit der man euch zu anderen Veranstaltungen einladen kann. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Update: es sind nun unglaubliche 18.802 leser

    AntwortenLöschen